Alles Käse…

TAG 2

Die ersten “Probleme” tauchen auf: Welchen Käse kann ich essen, der 100% vegetarisch ist???

Käse ist doch vegetarisch, werden sich die meisten nun denken, wenn man nicht gerade die Version mit den Schinkenstückchen wählt. Nur Milch, die halt irgendwie zu diesem festen Laib mutiert, ja aber wie denn?

Jetzt wird es kurz chemisch

LAB ist ein Gemisch aus den Enzymen Chymosin und Pepsin, welches aus dem Labmagen junger Wiederkäuer im milchtrinkenden Alter gewonnen wird. Dies bewirkt das Ausfällen des Milcheiweißes Kasein aus der Milch, sie dickt also ein. Vor allem das Chymosin macht die Muttermilch durch Eindicken verdaubar für den Nachwuchs. Jede Säugetierart produziert im Magen eine spezielle Form dieses Enzyms, beim Menschen ist dies Chymotripsin. Und eben dieses Lab bewirkt die ” Verwandlung” von flüssiger Milch in festen Käse, ganz einfach gesehen jedenfalls. Dazwischen liegt natürlich mehr oder weniger viel Zeit, eine Menge an Arbeit und Pflege und immer ein unterschiedliches Endprodukt. Die Sortenvielfalt beim Käse ist ja bekanntlich riesig.
Da Lab logischerweise nicht von lebenden Tieren kommt folgt ganz schnell die Erkenntnis, dass Käse mitnichten immer vegetarisch ist – na prima…
Aber es gibt eine Lösung – Labaustauschstoffe! Da hätten wir

Pflanzliche Austauschstoffe – in Deutschland nicht erlaubt, also eher mal weg damit

Mikrobielle Austauschstoffe

Biotechnologisch erzeugte Austauschstoffe

Bei den handelsüblichen Käsepackungen steht jedoch leider so gut wie nie darauf, mit welchem Lab sie produziert wurden. Also werde ich mal das Internet befragen, es muss sicher sowas wie eine Liste von Herstellern geben, die auf Kälberlab verzichten. Und für das Essen heute abend und gestern den Kompromiss eingehen, evtl. “normalen” Käse zu essen, denn der ist jetzt schon gekauft. Es kann halt nicht alles von Anfang an und stets perfekt sein, positiv fällt mir jedoch schon am zweiten Tag auf, dass ich mich viel mehr mit dem Essen, welches tagtäglich in meinen Körper wandern soll, auseinandersetze.

Und nun gibt es, nach einer sehr entspannenden aber schweißtreibenden Yogasession, Nudelauflauf mit Champignons, Oliven und dem Rest Gemüsesoße gestern -hmmmmmmm!!! Hier ist übrigens eine Einteilung der Vegetariertypen von VEBU zum Nachlesen, etwas konkreter als meine “Aufstellung” gestern!

NACHTRAG: Eine Liste Käsesorten mit mikrobiellem Lab!

(Quelle: Wikipedia)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>