5. Dezember – Tag der Steuer…

Kennt Ihr das? Man schleicht das ganze Jahr drumherum, erfindet immer neue Ausreden, legt die Erinnerung, welche fein säuberlich und penibel im elektronischen Kalender ( idealerweise in mehreren davon!) angelegt wurde, einfach ein paar Tage weiter (wenigstens hat man den Termin ja irgendwie bearbeitet, zumindest darüber nachgedacht…), trotz der Tatsache, dass es wirklich im Regelfall nur ein paar Tastenklicke sind und in unserem Falle die Hilfe von außen sich geradezu aufdrängt?
DIE STEUERERKÄRUNG! Unerklärlicher Weise ist sie, außer bei Steuerberatern vielleicht, so beliebt wie Fußpilz. Nunja nach unserem gestrigen Fehlstart packten wir heute morgen wieder unsere Sachen, gingen zum Bäcker für eine Tüte voller Brötchen und los gings! Puhhh, dieses Mal gab es wirklich ein leckeres Frühstück, danke nochmal für die liebevolle Zubereitung des Rühreis Kerstin und Michael!!!
So gestärkt konnte die Arbeit dann im Büro beginnen. Ich bekomme in Steuerbüros ja immer Gähnanfälle…
Hier tippt die Cousine gerade eifrig an unseren Daten:

Nachdem ich durch zahlreiches Gähnen meinen Sauerstoffbedarf endlich befriedigt hatte, kamen wir doch nach einiger Zeit an das Ende der alljährlichen Quälerei, welche uns ja netterweise abgenommen wird! Noch auf ein Käffchen mit zu den beiden und dann kam der Schnee! Erst kleine, nette Flocken, die dichter und dichter fielen. Wir entschlossen nichts zu riskieren, machten uns also auf den Heimweg. Keine Minute zu früh, denn unterwegs Richtung Heimat kam eine ordentliche Ladung der weißen Pracht herunter… Impressionen gefällig???

Zuhause war dann gegen Abend natürlich Schneeschippen angesagt!


Aber wer bitteschön kommt auf die Idee, in den Adventskalender Kamillentee zu füllen??? Der fühlt sich immer so nach Magen- und Darmgrippe an, selbst da vermeide ich ihn wenn möglich. Ehemann ist jedoch der Meinung, ich müsse dadurch. Also werde ich mir gleich eine Tasse Gesundheitstee brühen ( ob RUM den Geschmack verbessert…ich meine ja nur mal so als Infektvorbeugung, nech?).

Engellat. angelus, von altgriechisch ággelos = Bote, Gesandter Gerade zur Weihnachtszeit beliebte Dekoartikel, Gestalten in Geschichten und nicht zuletzt die Boten bei der Geburt Jesu.
elektrische Beleuchtung – zur Zeit oft mehr als es dem guten Geschmack entspricht….
Egoismus – manchmal gesund um die eigene Überlastung zur verhindern! Sich Weihnachten nicht nur des lieben (Familien)friedens hin und her zerren zu lassen.

So nun wartet Tee auf mich!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>