10. Dezember – Wetterlage…

Es ist nun wieder ein paar Grad wärmer geworden heute, unsere Schneebar ist leicht eingesackt, der Schnee auf dem Parkplatz hat eine grautrübe Färbung angenommen – Tauwetter! Der Winter hat viele Autofahrer sicher böse überrascht und in brenzlige Situationen gebracht. Auch ist tägliches Eiskratzen an den Scheiben und Schneeschaufeln vor der Türe nicht die angenehmste Beschäftigung morgens früh um fünf oder wann immer dies vor der Arbeit zu geschehen hat, damit der Bürgersteig einigermaßen sicher zu begehen ist. Ich kann also verstehen, wenn da irgendwann über den ständigen Schnee gemeckert wird, der den täglichen Weg zum Job behindert und gefährlich macht. Dies sei vorab gesagt.

Das Wetter ist ja ein umfangreiches Thema, welches öfter als Notstopfen zur Unterhaltung dient, wenn so garnichts mehr einfallen will, worüber man reden könnte ( oder wollte) und man sich NICHT gerade mal unauffällig wegschleichen kann. Da kommen dann Unterhaltungen à la:
“Ganz schön kalt/warm/nass heute, was?”

“Ja, es soll noch kälter/wärmer/nasser werden!”

“Was, sie nicht sagen, in letzten Wochen hatten wir auch schon jede Menge Schnee/Sonne/Regen, nicht wahr?”

” Ja, letztes Jahr war es ja viel …..ect.

Jeder von uns hat solche Unterhaltungen schon mal geführt, oft sinnfrei, aber sicher harmloses Geplänkel. Aber was ich die letzte Zeit feststelle, ist EGAL wie es draußen vom Klima daherkommt, es gibt Leute ( und das sind NICHT solche, die wirklich von Umweltkatastrophen gebeutelt sind!) denen kann das deutsche Wetter es NIE rechtmachen, so sehr es sich auch ins Zeug legt… frei nach dem Motto: Es ist immer das am meisten begehrt, was der Mensch gerade entbehren muss!
Nach Jahreszeiten sortiert spielen sich folgende “Szenarien” ab:

FRÜHLING

a) Ein milder, warmer Frühlingstag, allerdings schon etwas früher als sonst:
- Es ist viiiiiel zu warm für diese Jahreszeit.
- Ach ich weiß ja nicht, was das noch geben soll mit der Klimaerwärmung, es wird uns noch richtig schlecht gehen….
- Das ist garnicht gut für den Kreislauf, da wird es wieder viele Zusammenbrüche geben…. viel zu schnell warm…
b) Der Frühling lässt auf sich warten, es schneit vielleicht noch etwas und ist windig kalt, Bodenfrost
- Es ist viel zu kalt für diese Jahreszeit!
- Das ist ja auch nicht normal jetzt noch Schnee…
- Ich will doch keinen Winter mehr ( nach dem 26.12.2010 ist das ja auch einen Unverschämtheit außerhalb von Skigebieten Schnee und Eis zu erlauben!), ich fliege in den Süden (das bißchen Kerosin schadet da ja auch nicht mehr…).

SOMMER

a) Die Sonne brennt, bestes Inselfeelingwetter, die Menschheit schwitzt
- Es ist viel zu heiß, zu trocken, das Wetter macht mich fertig, es gibt keine Abkühlung!
- Wieder mal der Satz mit der Klimaerwärmung…
- so viel Hitze wollte ich auch nicht, lieber nur bis HIER ZAHL EINSETZEN Grad, dann ein wenig Wind

b) Der Sommer pausiert ein wenig, die Erde bekommt den langersehnten Regen
- Viel zu kalt für Sommer!
- der Regen hört ja auch nicht mehr auf, in Deutschland gibt es keine richtigen Sommer mehr…
- ich will dahin wo es warm ist!
- ach in den Mittelmeerländern sind die Leute viel lockerer drauf und haben nur schönes Wetter…

HERBST

a) Der Spätsommer gibt so richtig Gas und beschert prächtige, warme Herbsttage
- Ihr ahnt es schon? Klar: Klimaerwärmungsgejammere und viel-zu-warm-Genöle!
- Ich will lieber Herbst, so 20°C reichen ( aber dann muss die Sonne auch scheinen und die Blätter müssen bunt sein!).
- Kein Wind um mal Drachen steigen zu lassen, früher war alles besser….

b) Herbst ist Herbst und weht alles, was nicht niet- und nagelfest ist hinweg, Regen fällt, es ist kühler
- Viel zu kalt, garkein schöner Herbst! Ich will Sonne!
- Bei dem Mistwetter kann man garnichts draußen machen.
- Ich muss schon wärmere Klamotten anziehen, das ist doch noch viel zu früh..

WINTER

a) Mild und sonnig (Winteranfang ist ja auch erst am 22.12.2010, nicht wahr?), Schnee an Weihnachten ( die Romantikvorstellung… )bleibt aus.
- Früher war aber mehr Lametta Schnee, das ist bestimmt die Klimaerwärmung…
- Da kommt keine Weihnachtsstimmung auf…
- Schnee wäre so schön, die Landschaft ist dann so bezaubernd!
- Wintersport!

b) Ab Anfang Dezmeber fällt Schnee, es ist danach knackig kalt und der Atem gefriert
- Ich kann den Schnee nicht mehr sehen, es reicht wenn der vom 24.12.2010-26.12.2010 da ist!
- Es ist mit viel zu kalt (gut, mit bauchfrei und nur kurzer Jacke drüber wäre mir auch nicht warm…)!
- Das wird wieder ein harter Winter ( im Jammerton – wie haben ja auch keine Heizungen und leben in Höhlen….)

Diese gegensätzlichen Aussprüche habe ich über die Jahre oft von den identischen Personen gehört. Sie können noch um einiges ergänzt werden. Und nochmals sei darauf hingewiesen: Ich schimpfe natürlich auch ab und an über das Wetter und muss mir dann wieder in Erinnerung rufen, wie gut es uns eigentlich geht. Bei den Leuten handelt es sich auch nicht um solche, denen eine Naturkatastrophe übel mitgespielt hat, das ist wirklich schlimm und diese Menschen benötigen dringend alle Hilfe. Auch möchte ich die Klimaerwärmung nicht wegdiskutieren, aber nützt es mir etwas, wenn ich nur jammere, anstatt aktiv meinen Beitrag dagegen zu leisten? Ich finde es einfach nur ABARTIG Skihallen zu bauen, wo jemand zu jeder Jahreszeit Wintersport betreiben kann, die Massen an Energie verbrauchen, nur um im Sommer diesen Spaß zu haben???

Es hat schon einen Sinn, dass wir Menschen uns das Wetter nicht wünschen können, wie es gerade passt. Das Ergebnis wäre wohl verheerend….

Harmonisch war es heute im Teekalender, allerdings habe ich die Kräutermischung mit dem Namen “Harmonie” noch nicht getestet, ich bin aber gespannt was die Mischung aus indischem Basilikum, Honeybusch, Zitronengras, Zitronenverbena, Ingwer und Zimt geschmacklich zu bieten hat!

Zum guten Schluß noch ein paar irgendwie mit Weihnachten zu verbindende Begriffe mit J, hmm was fällt da ein?

Julklapp – ( benannt dem dem nordeuropäischen Julfest) der Brauch, Wichtelgeschenke unter Kollegen, Freunden, Bekannten, Familie oder auch Gemeinschaften im Internet zu machen. Alle Teilnehmer kommen quasi in “einen Topf”, anschließend wird ausgelost wer wem ein Geschenk macht, der Beschenkte weiß allerdings in der Regel nicht, wer sein Wichtel ist. Oft unter ein bestimmtes Motto gestellt, z.B. Tassenwichteln.
Jagertee (auch Jagatee oder Jägertee) ist ein heißes Getränk, das aus Schwarztee und Inländer-Rum besteht. Typisch österreichisch, u.a. zum Aprés-Ski getrunken.
Jauchzen – Reaktion auf ein besonders gelungenes Weihnachtsgeschenk

Ich hoffe nun, dass die nächsten Tage das Tauwetter zurückgeht, aber ändern kann ich es ja sowieso nicht!

One Response to “10. Dezember – Wetterlage…”

  1. Tobias sagt:

    Lehrreicher Post. Interessant, wenn man das Thema auch mal aus einer anderen Perspektive ansehen kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>