22…23…24… der Countdown und das Fest

Mittlerweile ist ja schon der erste Monat des neuen Jahres vergangen, auf einen Adventskalender wartet wohl keiner mehr. Ich mochte auf jeden Fall jedoch gerne meine Arbeit vom Dezember beenden, auch wenn die Tees noch immer darauf warten genossen zu werden…Nun also die 3 Tag vor dem großen Fest im Paket, es war ein wenig chaotisch, aber dennoch habe ich alle meine Vorbereitungen ausführen können, streßfrei den Heiligen Abend überlebt und schöne Stunden in der Familie genossen. Der Reihe nach:


Diesen Tee kennt wohl jeder, da weiss ich auch ohne Probieren, dass er mir schmeckt. Noch lieber habe ich früher bei Oma die frischen Blätter im Garten gepflückt und aufgebrüht. Der Tee wurde heller als getrockneter und schmeckte herrlich frisch!
Hier noch ein paar Infos über die Heilpflanze, mir hilft eine Tasse davon sehr gut bei Übelkeit!

Vorweihnachtszeit – die habe ich im letzten Jahr richtig genossen! Ein wenig Deko verteilen, ohne Stress Plätzchen backen, gemütlich zusammensitzen, kleine Geschenke zusammensuchen – es war richtig harmonisch und schön.

Auch wenn der Glückstee mit leckeren Kakaoschalen lockte, an diesem Tag war mir das ziemlich egal. Der erste Schub Erkältung hatte mich erwischt, Dietmar wurde zum Einkaufen geschickt, meine Essensvorbereitungen gerieten ein wenig ins Stocken. Ist ja auch klar, über Weihnachten hat der arbeitende Mensch ja Zeit sich zu erholen….

W wie Weihnachten wäre für diesen Buchstaben zu simpel, wenn auch naheliegend. Ich denke mal sehr von Bedeutung ist hier das
WWW – World Wide Web – welches am 06. August 1991 zur allgemeinen Benutzung freigegeben wurde. Ohne dieses Netz, welches heute so normal ist ( ich war 1991 14 Jahre und brauchte dann noch ein paar weitere, bevor ich das erste Mal mit dem Internet in Kontakt kam!!) wie das Frühstücksbrötchen am Morgen, wären die tollen Blogs, die wahnsinnigen Informationsfluten, die Segen und manchmal auch Fluch zugleich sind, die einfachen Kontaktmöglichkeiten unter Menschen die tausende von Kilometern entfernt voneinander leben, noch zahlreiche Argumente mehr die sich hier nicht alle aufzählen lassen, es wäre alles nicht möglich – ich singe gerade ein richtiges Loblied auf das WWW, merke ich! Jedenfall in den richtigen Dosen konsumiert, ist es eine der besten Erfindungen des letzten Jahrhunderts!

Endlich Heiligabend …da finde ich für die Feierlichkeiten einen “Guten-Abend-Kräutertee” nicht so ganz passend, ich will ja nicht am Weihnachtsbaum einnicken, nech…. Mal sehen wann ich mal einen ruhigen Schlaf benötige und mir das Teechen aufbrühe…

Gibt es ein Wort mit X welches mich durch die Zeit begleitet hat???
X-MAS - die englische Abkürzung für Christmas ist da das einzige momentan.

Yang – das Gegenteil von Yin, diese Komponenten sollten immer im Gleichgewicht sein, in allen Dingen des Lebens. Wer wünschte sich dies nicht in der besinnlichen Zeit!

Zimt – ich liebe Gewürze, ja! Zimt finde ich besonders lecker, das ist so der Inbegriff für den Beginn der Weihnachtszeit. Plötzlich wird die Marmelade zur Bratapfelkonfitüre, Zimtsterne tummeln sich auf dem Plätzchenteller und Kuchen werden zu Gewürzschnitten. Qualitativ gibt es beim Zimt große Unterschiede!

Eine Panne ist an diesem Tag doch noch passiert – wir haben keine Fotos vom leckeren Weihnachtsessen gemacht!!! Ich bin ganz zufrieden gewesen mit meiner Kochleistung, es war mein erstes 4-Gänge-Menue bisher! So kann ich nur aufzählen was wir verputzt haben, leider….

1. Lachstatar
2. Rote-Beete-Orangensuppe
3. Schweinefilet in Rieslingsauce, Kartoffelbällchen und gefüllte Champignons, grüne Bohnen, Erbsen, Möhren
4. Kürbiskernparfait

Es war lecker, hat Spaß gemacht und ich möchte es nicht jeden Tag machen! Da unsere Küche nicht riesig ist, gab es zwischendurch echte Engpässe die Speisen abzustellen, zuzubereiten, schnell anzurichten. Trotzdem war der Stress moderat, ich hatte genug Zeit selbst gemütlich zu essen. Definitiv wird das Gänge-Kochen zu einem solchen Event wiederholt!

Weihnachten 2010 – ein durchaus rundes, schönes Fest. So einfach ist das. Punkt. Jetzt kann ich in aller Ruhe in 2011 weitermachen!

5 Responses to “22…23…24… der Countdown und das Fest”

  1. Dietmar sagt:

    Ein schöner Rückblick auf ein ebenso schönes und denkwürdiges Weihnachten 2010 im Kreis der Famil. Ein grosses Kompliment an die Verfasserin dieses Artikels. Du hast ein wundervolles 4 Gänge Menü gezaubert, Du bist eine Künstlerin und Deine Gäste haben zu Recht mit Lob nicht gespart. Es war eine schöne Zeit – vielen lieben Dank, Du bist einfach toll!

  2. Dietmar sagt:

    Ein schöner Rückblick auf ein ebenso schönes und denkwürdiges Weihnachten 2010 im Kreis der Famil. Ein grosses Kompliment an die Verfasserin dieses Artikels. Du hast ein wundervolles 4 Gänge Menü gezaubert, Du bist eine Künstlerin und Deine Gäste haben zu Recht mit Lob nicht gespart. Es war eine schöne Zeit – vielen lieben Dank, Du bist einfach toll!

  3. Dietmar sagt:

    Ein schöner Rückblick auf ein ebenso schönes und denkwürdiges Weihnachten 2010 im Kreis der Famil. Ein grosses Kompliment an die Verfasserin dieses Artikels. Du hast ein wundervolles 4 Gänge Menü gezaubert, Du bist eine Künstlerin und Deine Gäste haben zu Recht mit Lob nicht gespart. Es war eine schöne Zeit – vielen lieben Dank, Du bist einfach toll!

  4. theomix sagt:

    @Dietmar:
    “Du musst es drei Mal sagen!”?
    Grüße von Doktor Faust btzw. Mephisto ;)

    Alles sehr schön. Am 23. also Glückstee – braucht man den nicht das ganze Jahr?

  5. Dietmar sagt:

    @theomix wie hätte ich den Nachdruck meines Kommentars besser hervor heben können ? :P

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>